Aufnahmen on location / vor Ort in Ihrer gewohnten Umgebung oder im akustisch passenden, ausgesuchten Ambiente.

Mischung, Nachbearbeitung, Schnitt, und Mastering im Studio.

CD-Projektierung nach Absprache.

Yamaha DM2000, eingebaut in ein ZAOR Marea Studiomöbel, von der Firma ZAOR studio furniture speziell auf das Pult angepaßt. Externe analoge 19" Geräte sind über hochwertige MY8 AD/DA 96 8-fach Wandler verbunden. Das Yamaha arbeitet wie ein digitaler Kreuzschienenverteiler, um auf die analogen Hin- und Rückwege zuzugreifen.

Da können externe Prozessoren sowohl als Insert wie auch als MixBus oder Summenbearbeitung eingeschleift werden.

 

Nächstgelegener YAMAHA Service in Müchen bei Probe Maintenance.

 

Mobile Technik:

 

Zentrale:

 

·         DELL Lattitude mit SEQUOIA

·         RME FIREFACE UFX

·         FERROFISH A16 MK-II

·         YAMAHA AH8 Mic Pre

·         2 x SIEMENS V72a

·         2 x TELEFUNKEN V672

·         2 x TAB V376a

·         6 x TELEFUNKEN V676a

 

Mikrofone:

Schoeps , Sennheiser 8020, Neumann U87,

AKG 414UTLC, beyerdynamic M500, B:P:M: u.a.

 

In Zusammenarbeit mit Berthold Jüngst können wir einen Ü-Wagen zum Einsatz bringen.

 

Ich kombiniere bei der Musikaufnahme die Vorteile moderner Digitaltechnik (Aufzeichnung) mit meinen Erfahrungen in den Qualitäten analoger Technik (Mikrofonierung, Vorverstärkung, Filterung, Komprimierung).

Für die Realisierung habe ich einiges selbst gebaut, weil es das so nicht gibt, nicht mehr gibt, meinen Erwartungen nicht genügt oder es für mich unbezahlbar wäre, siehe DIY.

Aber es werden auch weiterhin aktuelle Produkte in der Tradition der jeweiligen Firmen gebaut, die gut und teuer sind und um die man bei einer professionellen Aufnahme nicht herumkommt (Schoeps, Neumann, AKG, Sennheiser, Josephson, beyerdynamic, MB Haun).

 

Zur Vielfalt der Musik, die ich mag, taugt immer wieder die Erklärung, die ich schon in der Schule gelernt habe:

Bei der Musik kommt es weniger auf das WAS, als vielmehr auf das WIE an.

Danke, OStR Heinz-Günther Karbaum (+).

 

Nachbearbeitung:

 

Zentrale:

Yamaha DM2000

RME RAYDAT (36 in/out)

SEQUOIA

 

Abhöre:

JBL L90 an Alesis RA500

EMES Black TV HR Active Pair

Ultrazone Kopfhörer

 

Peripherie:

Hall: Lexicon PCM96, Lexicon L300, Bricasti M7,

TC M4000, Roland SRV 2000

Dynamik: TAB U373a, TELEFUNKEN U373a,

SIEMENS U273, Tikkas STA LEVEL,

Valley People Dynamite, radioman GSSL,

radioman F600, Hairball 1176 A

 

Mastering Summe:

SKnote Catema

TIKKAS EQP2

VARIS Röhrenkompressor von HCL

VINTAGETOOLS NTP 179-400

DBX QUANTUM II

 

Die SWR-Bigband war in der Zeit, als ich verantwortlicher Tonmeister dieser Formation gewesen bin, 3 mal für den Oscar nominiert ( award ). Mal davon abgesehen, daß ich nicht alleiniger Urheber der musikalischen Leistung dieser grandiosen Formation bin, bin ich damit "award winning producer", wie sich so viele in diesem Genre titulieren können ?

Was für ein inflationärer Umgang mit Auszeichnungen eines Gremiums, das eh nur seinen eigenen Prinzipien huldigt und in dem die Kolonie Deutschland nur einen subalternen Platz zugewiesen bekommt. Aber warscheinlich verstehe ich die angelsächsische Sicht der Dinge einfach nicht.

 

Eine illustre Auswahl derer, mit denen ich in den letzten 40 Jahren beim SDR / SWR und in meinem eigenen Studio zusammenarbeiten durfte:

 

Alex Acuna (perc), Toshiko Akiyoshi (cond, arr, p), Manny Albam (cond, arr)+, Christoph Altstaedt (cond), Nikolas Altstaedt (vcl), Ian Anderson - Jethro Tull (voc, fl), Charly Antolini (dr), Malte Arkona (voc), ASIA, Brian Auger (org), Decibal Badila (b), Martin Barre (g, voc), Mike Batt (arr, voc, p), Benjamin Baxby - Sequentia Ensemble (voc), Tanja Becker-Bender (viol), Ulli Beckerhoff (tp), Ian Bostridge (voc), Pearl Bretter (voc), Ronan Browne (pipes, whistle), Jack Bruce (b) +, Rainer Brüninghaus (p, arr), Bully Buhlan (voc)+, Christoph Buhse (dr), Eric Burdon (voc), Bobby Burgess (tb) +, Paul Carrack (voc, g, keys), Ron Carter (b), Ray Charles (voc, p) +, Natalie Chee (viol), Roger Cicero (voc), Chick Corea (p), Gayle Corea-Moran (voc), Christopher Cross (voc, keys), Cuarteto Casals, Ian Cumming (tb), Bob Curnow (arr, cond), Dänisches Nationalorchester, Wolfgang Dauner (p), Brett Dean (comp, cond, vla), Stephane Denève (cond), Dido - Faithless (voc), Stephan Diez (gt), Klaus Doldinger (ts), Regine Dobberschütz (voc), Stella Doufexis (voc), Gerd Dudek (ts, ss), Wolfgang Engstfeld (ts, ss), Matthias Erlewein (ts), Johannes Faber (tp), Joyce Faber (voc), Marianne Faithfull (voc), Dieter Falk (prod, p, synth), Karl Farrent (tp, flh), Bobby McFerrin (cond, voc), Bob Florence (arr, p, cond)+, Robben Ford (g), Frank Foster (ts, ss)+, Buddy de Franco (cl, arr)+, Joki Freund (ts) +, Sol Gabetta (vcl), Joe Gallardo (tb), Günther Gebauer (b), Jörg Gebhardt (dr), Herb Geller (as,ss) +, Gerry Gibbs (dr), Terry Gibbs (vib, arr), Astrud Gilberto (voc), Dieter Glawischnig (p, cond), Marc Godfroid (tb), Johannes Goritzki (vcl), Karel Gott (voc), Rachel Gould (voc), Klaus Graf (as), Max Greger sen. (ts)+ und jun. (p), Mladen Gutesha (arr), Stefan Gwildis (voc), Wolfgang Haffner (dr), Gerry Hagberg (g), Viviane Hagner (viol), Anne Haigis (voc), Slide Hampton (tb, arr, cond), Gabriele Hasler (voc), Peter Herbolzheimer (cond, arr) +, Chris Hinze (fl), Manfred Hoffbauer (ts, fl)+, Robert Holly (voc, comp), Bill Holman (arr, cond), The Hooters, Daniel Hope (viol), Thomas Horstmann (g), Claire Huangci (p), Ernst Hutter (tb), Alina Ibragimowa (viol), Incognito (Funk-Band), Horst Jankowski (p)+, Al Jarreau (voc), Guido Jörris (dr), Bibi Johns (voc), Elvin Jones (dr) +, Howard Jones (voc, key), Ricky Lee Jones (voc), Herbert Joos (flh, arr), Francine Jordi (voc), Greetje Kauffeld (voc), Kohn Kay - Steppenwolf (voc), Michael "Micky" Kersting (dr), B.B. King (voc, g)+, Dave King (b), Florian King (bouzouki, b), Helmut Kirchgäßner (comp, p)+, Marlon Klein - Dissidenten (dr, perc), Sebastian Knauer (p(, Manfred Kniel (dr, perc), Hans Koller (ss,ts)+, Lee Konitz (as), Bernd Konrad (bar, cl, ss), Patricia Kopatschinskaja (viol), Lala Kovačev (dr) +, Gidon Kremer (viol), Paul Kuhn (p)+, Axel Kühn (as, ts), Joachim Kühn (p, arr), Ewa Kupiec (p), Frank Kuruc (g), Boris Kusnezow (p), Abe Laboriel (b), Bireli Lagrene (gt), Christoph Lauer (ts), Peter Lehel (ts), Erwin Lehn (leader)+, Leipziger Streichquartett, Ute Lemper (voc), Günter Lenz (b), Elisabeth Leonskaja (p), Bart van Lier (tb), Jaques Loussier (p), Peter Lübke (dr), Steve Lukather (g), Rob McConnell (arr, cond)+, Wolf Maahn (voc), Peter Maffay (voc), Andi Maile (ts), Xavier de Maistre (harfe), Albert Mangelsdorff (tb)+, Sebastian Manz (clar), Charlie Mariano (ts,ss)+, Lyle Mays (keys), Cornelius Meister (cond), Katie Melua (voc, g), Don Menza (ts), Pat Metheny (g), Capo Meyer (b), Alannah Miles (voc), Minetti Streichquartett, Minguet Streichquartett, Bob Mintzer (ts, arr, cond), Modern Jazz Quartet, Ulli Moeck (p), Nils Mönkemeyer (vla), Henrik Mumm (b), Hiram Mutschler (dr), Max Mutzke (voc), Gianna Nannini (voc), Joe Nay (dr)+, Holger Nell (dr), Jascha Nemtsov (p), Sammy Nestico (arr, cond), Lauren Newton (voc), Sal Nistico (ts, arr)+, Nippi Noya (perc), Ludwig Nuß (tb), Klaus Osterloh (tp, flh), Pacifica Quartet, Petr Pandula (pipes), Horace Parlan (p), Jaco Pastorius (b) +, Rita Paul (voc), Ingrid Peters (voc), PUR, Al Porcino (tp) +, Boris Pergamenschikow (vcl) +, Rainer Pusch (ts), Quatuor Ebéne Streichquartett, Freddy Quinn (voc), Bernd Rabe (as,fl) +, Frederic Rabold (flh, tp), Don Rader (tp, flh, arr), Radio Symphonie Orchester Stuttgart, Radio Symphonie Orchester Baden-Baden und Freiburg, Claus Reichstaller (tp, flh), Joerg Reiter (p, synth) +, Dieter Reith (p, synth, arr, prod), Hans-Joerg Riedl (keys), Adelhard Roidinger (b), Ack van Rooyen (tp, flh), Semino Rossi (voc), Janina Ruh (vcl, voc), Tatjana Ruhland (fl), Michael Sagmeister (g), Elmar Schmidt (dr), Peter Schmidt (dr), Wolfgang Schmid (gt, b), Maria ("split the diffrence") Schneider (arr, cond), Manfred Schoof (tp, arr), Minni Schulz (b), Jürgen Seefelder (ts), Zbigniew Seifert (viol), Alexander v. Schlippenbach (p, arr), Peter "Pit" Schönfeld (b), Klaus-Peter Schöpfer (gt), Martin Schrack (p), Sigi Schwab (g), Paul Schwarz (p), Henning Sieverts (b), H. Sigfridsson (p), Thomas Stabenow (b), Martin Stöck (dr), Claus Stötter (flh, tp), Bertil Strandberg (tb), Hugo Strasser (cl), SWR Big Band, SWR Vokal Ensemble, Antoine Tamestit (vla), Clark Terry (flh, tp)+, Christian Tetzlaff (viol), Jean-Yves Thibaudet (p), Barbara Thornton - Sequentia Ensemble (voc), Philippe Tondre (ob), McCoy Tyner (p), Midge Ure (voc, g), Violeta Urmana (voc), Caterina Valente (voc), Suzanne Vega (voc, g), Thomas Vogel (tp), Arcadi Volodos (p), Sylvia Vrethammar (voc), Klaus Wagenleiter (p, synth), Chris Walden (arr, prod), Eberhard Weber (b, arr), Klaus Weiss (dr)+, Peter Weniger (ss, ts), Jörg Widmann (cl), Jens Winther (tp, arr), Steve Winwood (voc, org), Andreas Witte (dr), Peter "Fifi" Witte (b) +, Torsten Wollmann (tp), Phil Woods (as, cl)+, Anne Wylie (voc, g), Christoph Wyneken (cond), Christian Zacharias (p), Tabea Zimmermann (vla)

 

Manchmal staune ich selbst über die Bandbreite der musikalischen Richtungen, denen ich begegnen durfte..

 

 

10. April 2016 12:30 - 18:00

Stadtfest Bad Cannstatt - Zaißerei, Erbsenbrunnengasse 5

 

2. Mai 2016 20:00 - 22:00

Steinbergle - Stuttgart, Stresemannstraße 6-8

 

23. Juni 2016 14:00 - 16:00

Hengstenberg Areal, Tag der Offenen Tür, Esslingen

 

30. Juli 2016 18:00 - 23:00

Tim´s BarbeQ - Florida Saal

70376 Stuttgart, Emil-Kiemlen-Weg 51

 

23. September 2016 20:00 -22:00

4Peh, Esslingen

 

demo :

Maggot on Mars - Why Can´t We Live Together

 

live from:

Hengstenberg Areal, Tag der Offenen Tür, Esslingen:

 

Maggot on Mars - I Can´t Go For That

Maggot on Mars - Fire

 

 

-----------------------------------------------------------------

Counter